Autorin

LAURA UNGER lebt und arbeitet in Wien. Im Alter von fünf Jahren lernte sie Geige spielen, später experimentierte sie autodidaktisch mit Gitarre und Akkordeon. Nach längeren Auslandsaufenthalten in Chile und Italien studierte sie Tanz, Kontext und Choreografie am HZT (UdK) in Berlin, Performing Arts an der Bilgi University in Istanbul und Tanzwissenschaft an der Universität Salzburg. Nach ihrem Hochschulabschluss in Berlin kehrte sie nach Wien zurück und erhielt 2015 das START-Stipendium des BKA. 2016 konnte sie als Nachwuchs-Choreografin im Rahmen von Werkstück im Tanzquartier Wien die Lecture-Peformance einmal hin, einmal her entwickeln. Derzeit beschäftigt sie sich sowohl auf künstlerischer als auch wissenschaftlicher Ebene mit Volkstanzforschung in Österreich.

Kontakt unter kontakt-at-umtata.at